Bergmannstraße 32
01309 Dresden
Mo-Fr: 10.00 - 19:00 Uhr
Sa: 10:00 - 13.00 Uhr
Öffnungszeiten
Mo-Fr: 10.00 - 19:00 Uhr
Sa: 10:00 - 13:00 Uhr
Telefon

E-Bike kaufen im Der Dynamo Online Shop

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Optima E40 - 2020
Orbea Optima E40 - 2020
2.199,00 € *
Gain F20 - 2020
Orbea Gain F20 - 2020
2.599,00 € *
Gain F10 - 2020
Orbea Gain F10 - 2020
2.699,00 € *
TIPP!
Ebike MX 24" Kids 2019
Orbea Ebike MX 24" Kids 2019
1.899,00 € *
WILD HT 40 - 29" 2019
Orbea WILD HT 40 - 29" 2019
2.999,00 € * 2.600,00 € *
Keram Asphalt 30-2019
Orbea Keram Asphalt 30-2019
2.299,00 € *
Gain F30 2019
Orbea Gain F30 2019
1.999,00 € *
Gain F10 2019
Orbea Gain F10 2019
2.499,00 € *

E-BIKE KAUFEN UND DIE MODERNE ART DES FAHRRADFAHRENS ERLEBEN

Mit einem E-Bike fahren Sie ganz entspannt und können währenddessen die Natur genießen. Ein E-Bike ist dabei längst nicht mehr nur für Personen, die beim Fahrradfahren nicht ins Schwitzen geraten wollen: Auch im sportlichen Einsatzbereich werden E-Bikes immer beliebter. Wer also denkt, ein E-Bike macht das Fahrrad zu einem reinen Fortbewegungsmittel, der irrt sich.

Im E-Bike Shop von Der Dynamo bieten wir Ihnen neben unseren motorbetriebenen Citybikes, die unter anderem für einen schweißfreien Arbeitsweg sorgen, auch Modelle für einen sportlichen Trip. Bei uns finden Sie eine Auswahl an motorisierten Mountainbikes, Fat-Bikes und Trekking-Rädern.

Sie fragen sich, inwiefern ein E-Bike für den sportlichen Einsatz geeignet sein soll? Ganz einfach: Der Elektromotor hilft Ihnen dabei, noch längere Touren mit Ihrem Bike zu bewältigen und noch steilere Berge zu erklimmen. Erfahren Sie jetzt, worauf Sie beim Kauf eines E-Bikes oder eines Pedelecs achten müssen – wir beantworten für Sie die wichtigsten Fragen rund um die Welt der E-Bikes.

Wie viel kostet ein gutes E-Bike?

E-Bikes und Pedelecs sind nicht günstig, das ist klar. Dafür verantwortlich ist maßgeblich die eingebaute Technik: Akku und Motor. Diese sind natürlich bei herkömmlichen Fahrrädern nicht vorhanden. Die Meinungen darüber, wo nun der Preis für ein gutes E-Bike liegt, gehen auseinander. Darum haben wir für Sie die wichtigsten Faktoren zusammengestellt, die den Preis eines qualitativ hochwertigen E-Bikes ausmachen.

Grundsätzlich variieren die Preise für E-Bikes und Pedelecs, je nachdem welche Vorstellungen Sie als Kunde an Qualität, Ausstattung und Komfort haben. Ist Ihnen die größtmögliche Reichweite wichtig? Möchten Sie den leistungsstärksten Motor? Soll Ihr Pedelec ein spezielles Gewicht nicht überschreiten? Wie oft und in welcher Umgebung wollen Sie es nutzen? All diese Faktoren beeinflussen den finalen Preis Ihres neuen E-Bikes/Pedelecs.

Unsere Empfehlung: achten Sie beim Kauf eines E-Bikes auf hochwertige Qualität. Ein E-Bike ist schwerer und schneller als ein normales Fahrrad. Dadurch sind die Belastungen auf einem E-Bike durch häufiges Beschleunigen und Bremsen viel höher. Somit ist es unabkömmlich, dass Ihr E-Bike mit einer höheren Materialstärke ausgestattet ist, um die Stabilität zu gewährleisten. Fachzeitschriften oder Stiftung Warentest haben Tests durchgeführt, bei denen E-Bikes mit einer niedrigeren Qualität immer wieder Brüche im Rahmen- und Gabelbereich aufweisen. Geringe Stabilität gefährdet Ihre Sicherheit beim Fahren. Achten Sie deshalb auf eine entsprechende Qualität Ihrer E-Bikes!

Grundsätzlich sollten also der Rahmen, die Schaltung und die Bremsen einem speziellen Qualitätsstandard nicht unterschreiten. Qualität besitzt bekanntlich immer Ihren Preis. Letztendlich können Sie bei billigen Herstellern oder Anbietern Geld sparen, dadurch leidet aber Ihre Sicherheit beim Fahren sowie die Reichweite Ihres E-Bikes und es kommt schneller zu Ermüdungserscheinungen bei Ihrem E-Bike.

Vertrauen Sie also der fachlichen Kompetenz Ihres Der Dynamo Shops. Wir stehen Ihnen gern beratend bei der großen Auswahl an E-Bikes/Pedelecs inklusive ihrer komplexen Technik zur Seite. Natürlich genießen dabei Ihre Wünsche an Ausstattung, Komfort und Qualität Priorität. Auch kümmern wir uns bei eventuellen Reparaturmaßnahmen, Wartungsarbeiten oder Inspektionen in unserer eigenen Fahrradwerkstatt um Ihr E-Bike. Natürlich ermöglichen wir Ihnen mit Ihrem Wunsch-E-Bike auch direkt eine Probefahrt, damit Sie sich eins guten Fahrgefühls und umfassenden Komfort sicher sein können.

Besuchen Sie uns gern persönlich in unserem Fahrradhandel und profitieren sie von den professionellen Serviceleistungen Ihres Der Dynamo Shops!

Was ist der Unterschied zwischen einem E-Bike und einem Pedelec?

Die Begriffe E-Bike und Pedelec werden im deutschsprachigen Raum für gewöhnlich synonym verwendet. Die meisten angebotenen Elektroräder sind Pedelecs. Da die Durchsetzung dieses Begriffs allerdings dem E-Bike nachsteht, bietet sich eine kurze Übersicht zu wichtigen Unterschieden beider Räder an:

Das E-Bike und das Pedelec sind in der Theorie grundsätzlich spezielle Bezeichnungen für verschiedene Arten von Elektrorädern. Sie bilden quasi Unterkategorien für die Bezeichnung Elektrorad.

E-Bike ist der Begriff, welcher sich im deutschsprachigen Raum am weitesten etabliert hat und somit für die Allgemeinheit als Oberbegriff bekannt ist. Dabei handelt es sich um ein Fahrrad mit elektrischem Antrieb, welcher sich ab einer Geschwindigkeit von mehr als 25km/h selbst abschaltet. Ähnlich wie bei einem Mofa befindet sich ein Schaltknopf am Lenkrad, über diesen der Motor gestartet werden kann. Möchte der Radfahrer also auf die elektrische Pedalunterstützung verzichten, kann er diese einfach abschalten.

Dies ist aber auch ein Knackpunkt: Durch das Abschalten des Motors auf Knopfdruck ist das E-Bike schon ab sechs km/h zulassungspflichtig. Das heißt für den Fahrer, dass er zusätzlich zum Kauf eines E-Bikes ein Versicherungskennzeichen, eine Betriebserlaubnis und einen Mofa-Führerschein benötigt! Dazu gilt die Helmpflicht.

Pedelecs (englisch: Pedal Electric Cycle) bieten, wie der Name schon ankündigt, dem Fahrer nur dann eine elektrische Pedalunterstützung, wenn dieser in die Pedale tritt. Mit einem Motor von maximal 250 Watt wird der Fahrer bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h elektrisch unterstützt. Ab dieser Geschwindigkeit sind Pedelecs herkömmlichen Fahrrädern rechtlich gleichgestellt. Somit benötigen Sie keine weiteren Zulassungen oder Versicherungskennzeichen. Zudem dürfen sie auf Radwegen fahren.

Nicht zuletzt werden deshalb Pedelecs im Sortiment häufiger angeboten: Sie können nach dem Kauf direkt aufs Rad steigen, ohne weitere Behördengänge. Obwohl beim Pedelec keine Helmpflicht besteht, möchten wir Ihnen dennoch nahelegen, dass Fahrradhelme Leben retten! Uns liegt Ihre Sicherheit am Herzen, also verzichten Sie nicht darauf!

Die schnellen Pedelecs, auch Schweizer Klasse oder S-Klasse genannt, gehören nicht mehr zu den Fahrrädern, sondern zu den Kleinkrafträdern. Die Räder funktionieren zwar wie ein Pedelec, aber die Motorunterstützung wird erst bei einer Geschwindigkeit von 45 km/h abgeschaltet. Derzeit liegt die maximal erlaubte Nenn-Dauerleistung der Motoren bei 500 Watt.

Für die schnelle Klasse ist eine Betriebserlaubnis beziehungsweise eine Einzelzulassung des Herstellers vom Kraftfahrtbundesamt (KBA) notwendig. Das schnelle Elektrofahrrad braucht ein Versicherungskennzeichen (Kostenpunkt etwa 70 Euro pro Jahr). Das Bundesverkehrsministerium (BMVI) sieht als bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit die an, die beim Mittreten erreicht wird, also bis zu 45 km/h.

Daraus folgt, dass Fahrer mindestens 16 Jahre alt und in Besitz einer Fahrerlaubnis der Klasse AM sein müssen, zudem müssen sie einen laut Vorschrift „geeigneten Schutzhelm“ tragen. Es ist aber nicht näher definiert, was darunter zu verstehen ist.

Einige Helmhersteller haben mittlerweile Helme im Programm, die die Motorradnorm erfüllen, aber wesentlich leichter und besser belüftet sind. Damit eignen sie sich auf jeden Fall und haben nicht die Nachteile eines schweren und kaum belüfteten Motorradhelms. Auf Radwegen darf man mit dem schnellen Pedelec auch dann nicht fahren, wenn sie für Mofas frei gegeben sind.

Was ist der beste Antrieb für E-Bikes?

Sind Sie an dem Kauf eines E-Bikes interessiert, möchten Sie natürlich wissen, welches den besten Motor besitzt, an welcher Position er am günstigsten am Rad angebracht ist und wie weit Sie mit dem E-Bike kommen könnten.

Insofern sind die Reichweite, die Akkulaufzeit, die Leistung des Motors und auch das Gewicht des E-Bikes die zentralen Merkmale, die für Sie interessant sein sollten.

Mit dem fortlaufenden technischen Fortschritt sind die Motoren für E-Bikes kleiner, zuverlässiger und effizienter geworden. Genauso haben sich die Akkus verkleinert, besitzen dafür aber eine hohe Kapazität und eine lange Lebensdauer.

Der E-Bike-Antrieb: der Elektromotor

Für gewöhnlich gehen die Unterschiede zwischen den verschiedenen Antrieben mit der Position des Motors einher.

Beim Frontmotor ist der Motor am Vorderrad angebracht. Dieses E-Bike ist im Vergleich meistens am günstigsten. Außerdem sind alle Schaltarten möglich und es besteht die Option einer Rücktrittbremse. Nachteilig ist für Fahrer jedoch, dass bei einem Frontmotor das Lenkverhalten durch das höhere Gewicht beeinflusst wird.

Deshalb ist der Mittelmotor aktuell am beliebtesten. Durch dessen optimale Schwerpunktverlagerung erhöht sich das positive Fahrgefühl. Das geringere Gewicht des E-Bikes und der geringe Stromverbrauch durch die direktere Kraftübertragung tragen zusätzlich dazu bei. Weil das Vorder- und Hinterrad durch die Position des Motors am Tretlager leicht ausgebaut werden können, ist die Wartung auch ohne große Schwierigkeiten möglich. Sollte der Akku einmal leer oder defekt sein, können Sie dennoch problemlos weiterfahren. Die kürzeren Kabelverbindungen verringern zudem die Ausfallmöglichkeit der Technik.

Mögliche Nachteile beim Mittelmotor bestehen darin, dass er lauter als andere ist, die Kette und Ritzel höher belastet werden wodurch der Antriebsverschleiß steigt und natürlich der höhere Preis.

Heckmotoren, die am Hinterrad montiert sind, kommen insbesondere an sportlichen Rädern vor. Heckmotoren können Energie zurückgewinnen (Rekuperation), so lässt sich der Akku aufladen. Sie sind leise, nachrüstbar und belasten außerdem die Kette weniger als Mittelmotoren, wodurch der Antriebsverschleiß sinkt. Als nachteilig erwiesen hat sich aber die Auswirkung von Steigungen: Bei sehr steiler Fahrbahn erwärmt sich der Heckmotor und verringert die Leistung.

Zusammengefasst lässt sich also sagen, dass der Mittelmotor aktuell der beste Antrieb für ein E-Bike darstellt. Neben dem angenehmen Fahrgefühl ist gerade der Wirkungsgrad entscheidend: Unterm Strich wird weniger Energie verwendet als bei anderen Motoren. Weil er auch in den Rahmen integriert wird, entstehen mehr Möglichkeiten an Rahmendesigns, mehr Bodenfreiheit und ein geringerer Q-Faktor.

Der E-Bike-Akku: Ladezeiten, Lebensdauer, Reichweite und Leistung

Der E-Bike-Akku ist einer der wichtigsten Komponenten des E-Bikes und auch das teuerste Einzelbauteil. Seine Kosten sind abhängig vom Energiegehalt.

Erfolgreich etabliert haben sich heute Lithium-Ionen-Akkus. Sie sind robust und können ihre Ladung über eine lange Zeit halten, sollte das E-Bike nicht benutzt werden. Zudem bieten sie eine hohe Energiedichte. Lithium-Ionen-Akkus können unabhängig von ihrem aktuellen Ladezustand beliebig lang (oder kurz) geladen werden. Es ist also unproblematisch, den Ladevorgang zu unterbrechen. Wer sich zeitlich nicht nach seinem Akku richten möchte, kann sich freuen!

Die Ladezeiten der Akkus sind von ihrer Größe, ihrer aktuellen Entladung und ihrem Hersteller verschieden. Im Schnitt sind es drei bis acht Stunden Wartezeit, bis sich ein Akku vollständig aufgeladen hat. Allen Akkus gemein ist, dass sie bei Bedarf zur Aufladung einfach entnommen werden können. Teilweise ist auch die direkte Ladung am Rad möglich. Achten Sie auf den Diebstahlschutz!

Auch die Lebensdauer von E-Bike-Akkus variiert. Lithium-Ionen-Akkus können für gewöhnlich 500-1000-mal geladen werden. Meist nimmt nach ungefähr 500-600 Ladyzyklen die Ladekapazität ab. Deshalb ist der Akku trotzdem noch funktionstüchtig, seine Reichweite beginnt sich aber leicht zu verringern.

Apropos Reichweite: Die Reichweite hängt direkt von der Motorenunterstützung ab. Je geringer die Unterstützungsstufe, desto höher ist die Reichweite. Sie können demnach zwischen 35 und 120km mit einer Akkuladung zurücklegen.

An dieser Stelle folgt direkt die nächste Komponente: die Motorleistung. Sie bestimmt, wie schnell Sie auf Ihrem E-Bike maximal fahren können und wie viel Unterstützung Sie beim Fahren bekommen. Starke Motoren besitzen eine Leistung von bis zu 500 Watt. Sie erhalten unter jedem unserer Modelle detaillierte Informationen über unsere verwendeten Motoren.

Zum Abschluss ein Faktor, an dem unsere Kunden erfahrungsgemäß sehr interessiert sind: das Gewicht ihres zukünftigen E-Bikes. Das höhere Gewicht von E-Bikes kommt maßgeblich durch den Motor und den Akku. Im Schnitt machen die elektronischen Komponenten etwa sieben Kilogramm aus. Da ein leichtes, nicht auf das Gewicht optimiertes Fahrrad ca. 14 Kilogramm wiegt, beträgt das Standardgewicht eines E-Bikes durchschnittlich 21 Kilogramm. Dennoch können die Werte stark variieren: Es gibt Leichtbau-Pedelecs von 12 Kilogramm, genauso wie E-Bikes von bis zu 30 Kilogramm. Einsparungen im Gewicht werden im Gegensatz zu früher durch die Verwendung von leichtem Aluminium vorgenommen.

E-BIKE GÜNSTIG ONLINE KAUFEN BEI DER DYNAMO

Kaufen Sie Ihr neues Fahrrad noch heute! Suchen Sie ganz einfach Ihr Lieblings-Bike aus und bestellen Sie es direkt im E-Bike Shop von Der Dynamo. Genießen Sie mit einem E-Bike problemlos längere Fahrradtouren oder radeln Sie im Alltag entspannt von A nach B, ohne dabei groß ins Schwitzen zu kommen. Ein E-Bike ist für jeden Radfahrer geeignet. In unserem E-Bike Shop erhalten Sie nur ausgewählte Top Marken. Schauen Sie sich jetzt in unserem Sortiment um!

Gerne können Sie Ihr ausgewähltes E-Bike auf Wunsch in unserem Fahrradladen in Dresden Striesen ausgiebig testen. Kommen Sie einfach vorbei. Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen mit einer kompetenten Beratung zur Seite und helfen Ihnen bei der Auswahl Ihres E-Bikes.

Bei Der Dynamo erhalten Sie außerdem einen professionellen E-Bike Service. Dank regelmäßigen Schulungen können wir nahezu jedes Problem an Ihrem E-Bike lösen. Vereinbaren Sie einfach einen Termin in unserer Fahrradwerkstatt.

Sie wollen sich beim Fahrradfahren nach wie vor allein auf Ihre Muskelkraft verlassen? Im Der Dynamo Online Shop bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Fahrradmodellen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem neuen Mountainbike?

  • RockyMountain
  • TREK
  • Diamant
  • Simplon
  • Haibike
  • VSF Fahrradmanufaktur
  • Elektra